Ostern auf dem Teller

Ostern auf dem Teller: Traditionelle Gerichte Tag für Tag

Ostern ist eine der größten christlichen Feste – symbolisiert die Erlösung, Hoffnung und Wiedergeburt des gekreuzigten Christus. Sie sind aber auch ein Frühlingsfeiertag und ein Fest, dass die Natur nach dem Winter wieder aufwacht. Es ist auch ein Feiertag, um den sich das Essen dreht.

Ostermenü im Geiste der Symbole

Das 40-Tage-Fastenzeit ist vorbei – nach den Traditionen endet sie am sogenannten „Hässlichen Mittwoch“ vor Ostern, und so ist es Zeit zu tafeln. Nach den volkstümlichen Bräuchen serviert man am „Hässlichen Mittwoch“ schmackhafte Speisen mit „hässlicher“ Form. Sie können zum Beispiel Kartoffelpuffer oder Buchteln zubereiten, die Sie auf dem Teller einfach reißen.

Von „Gründonnerstag“ hören Sie Jungen mit typischen Klatschern oder Ratschen durch die Straßen laufen. Sie können diesen Tag abwechslungsreich gestalten, indem Sie Judas aus grünem Viertel Hefe zubereiten. Idealerweise wird dieses verdrehte Gebäck am frühen Morgen serviert, um eine starke Gesundheit und Schutz zu gewährleisten. Nach dem Herausnehmen aus dem Ofen Judas mit Honig einreiben. Sie werden klebrig, aber schmackhafter sein.

Karfreitag ist der Tag des größten Fastens des Jahres. Sie müssen das Essen nicht vollständig ablehnen, aber es sollte leicht und fleischlos sein. Zum Beispiel sind Fische eine Ausnahme. Leute, die es sich nicht leisten konnten, backten zumindest das Kartoffelpüree in eine Fischkörperform. Aber ein wirklich schnelles Fastenessen am Karfreitag war immer eine dicke Kohlsuppe mit Kartoffeln. Spinat, verschiedene Arten von Hülsenfrüchten oder süße Knödel standen ebenfalls auf dem Tisch.

Während des Karsamstags riecht das Haus unwiderstehlich nach Osterfüllung, die manchmal auch als Kopf bezeichnet wird, da es zuvor das Fleisch von Lammköpfen hatte. Es sollte reich genug sein - als Grund sind geräuchertes Fleisch, frische Eier und grüne Kräuter, einschließlich junger Brennnesseln, die den Frühling symbolisieren.

Wenn Sie Jungen zu Hause haben, ist es der richtige Zeitpunkt, Osterweide aus Weide zu stricken. Ob Sie es glauben oder nicht, es ist keine Wissenschaft, es gibt sowohl einfachere als auch kompliziertere Variationen, und mit Hilfe von Videos im Internet werden Sie es sicherlich genießen. Im Gegenteil, mit den Mädchen können Sie Eier zubereiten: färben, kratzen, blasen und auf verschiedene Arten dekorieren.

Ostersonntag zieht reich gedeckte Tische mit seinem Namen an. Die Großzügigkeit des Festes beruhte früher weitgehend auf dem, was sich die Familie leisten konnte, aber fast alles Fleisch genossen diesen Tag. Zusätzlich zum Braten gab es kein süßes Osterlamm auf dem Tisch, das das Opfer Jesu Christi symbolisierte.

Osterbrot soll der Sonne und dem sich nähernden Frühling-Tagundnachtgleiche ähneln - er muss auch entsprechend glänzen. Für seltene Besuche wurde es auch reich mit Rosinen und Mandeln dekoriert. Das Kreuz, das vor dem Backen durch den Teig geschnitten wird, erinnert an die Kreuzigung.

Ostermontag ist immer noch ein Tag im Zeichen der Eier, die nicht nur in allen Formen serviert werden, sondern auch die sogenannte „Pomlázka“ verschenken - ist ein Symbol für neues Leben und Fruchtbarkeit. Die „verdiente“ Eier werden dann hauptsächlich mit Eieraufstrich zubereitet.

Überlassen Sie Geschwindigkeit und Leistung den Küchenmaschinen

Ostern ist eine ideale Gelegenheit, um es auf die Pauke in der Küche zu hauen. Aber bevor Sie in großartige Vorbereitungen eintauchen, verweilen Sie. Unsere Vorfahren lassen sich nicht nur von Rezepten inspirieren, sondern auch von der Herangehensweise an ihre Zubereitung. Das Kochen und Backen festlicher Gerichte war schon immer ein langsames Ritual und eine Gelegenheit für Meditation und Familienfeiern.

Überlassen Sie einen Teil Ihrer Arbeit einer leistungsstarken Küchenmaschine. Wenn Sie Kinder haben, beziehen Sie sie außerdem in den Vorbereitungsprozess ein und überlassen Sie ihnen einfache Aufgaben, die ihrem Alter und ihren Fähigkeiten entsprechen.

Sie müssen sich keine Sorgen um Sauerteig für Osterbrot und Judas machen. Der Grund ist, den Teig gut zu verarbeiten. Dies hilft Ihnen eine leistungsstarke Küchenmaschine mit einem Planeten-Rührwerk, das ein gründliches Abwischen der Rohstoffe auch an den Seiten der Schüssel gewährleistet. Wenn Sie mit glutenfreiem Mehl experimentieren, greifen Sie außerdem zu einem speziellen glutenfreien Teighaken, der mit ETA Gratus Kuliner, Kalibro und Vital II ausgestattet ist.

Was kann eine Küchenmaschine in der Küche tun?

Alles in einem - Schlagen, Mischen, Zerkleinern, Kneten, Hacken und Mahlen - und seine Fähigkeiten sind noch lange nicht vorbei. Sie können sich von der Schinderei verabschieden. Dieser multifunktionale Arbeiter kann den Hefeteig kneten, perfekt festen Schnee von den Weißen aufschlagen und das Osterlamm in kürzester Zeit mischen.

Kein Verschwenden! Dank des abgestimmten Designs befindet sich kein Mehlkorn mehr in der Schüssel und Sie müssen sich keine Sorgen mehr machen, dass Zucker am Boden der Schüssel klebt.

Als Federchen – genau das wird jede Creme und Schlagsahne sein. Wählen Sie einfach die richtige Geschwindigkeit.

Als ob die Zeit stehen geblieben wäre – während das die Küchenmaschine für Sie arbeitet, haben Sie genügend Zeit, um zusätzliche Zutaten zuzubereiten, weiter zu reinigen oder das Rezept sorgfältig zu studieren. Der Teig, den Sie mindestens eine halbe Stunde lang geknetet haben, kann von Küchenmaschine in wenigen Minuten verarbeitet werden.

Eine breite Palette an Zubehör bietet Ihnen unbegrenzte Möglichkeiten. Dank der praktischen Zubehörteile können Sie mit dem Mahlen von Fleisch, der Herstellung von hausgemachtem Eis und Nudeln, dem Mahlen von Mohn oder dem Mahlen von Messern beginnen.

Produkte ETA:

https://eta-hausgeraete.de/eta-gratus-kalibro-0038-90010/

https://eta-hausgeraete.de/eta-gratus-0038-90000/

https://eta-hausgeraete.de/eta-gratus-vital-ii-0028-90092/

https://eta-hausgeraete.de/eta-gratus-retro-0028-90063/