NUSSKEKSE MIT KASTANIEN-SCHOKO-CREME

   50 Kekse                                                                                                                                100 Minuten

Die Natur gibt uns im Herbst viele Geschenke. Die Walnüsse und Kastanien enthalten ganze Reihe viele Vitaminen und nützliche Rohstoffe für unsere Körper. Die Kekse sind glutenfrei und für klassische Variante können Sie ein Universal-, Vollkorn- oder Buchweizenmehl benutzen.

Zutaten:

  • 500 g Mehl (250 g Buchweizen- und 250 g Mandel-)
  • 150 g Rohrzucker
  • 300 g Butter
  • 180 g gemahlene Walnüsse
  • 1 Ei

  • 100 g hochprozentige Bitterschokolade
  • 250 g Kastanienpüree
  • 100 g Sahne 33 %

  • Küchenmaschine ETA Gratus
  • Lebensmittelfolie
  • Walze und Teigformer (+ geprägte Walze)
  • Kuchenblech

Verfahren:

  1. Das Mehl und Rohrzucker durchsieben, in Stücke gehackte Butter und gemahlene Nüsse zufügen. Dann 1 Ei zugeben und alle Zutaten mithilfe Küchenmaschine Gratus bis glatten Teig verarbeiten. Den Teig in Lebensmittelfolie einpacken und 1 Stunde kühl lagern.
  2. Inzwischen die Füllung zubereiten. Die Schokolade in Stücke einbrocken und im heizen Wasserbad zerlassen lassen. Die Kastanienpüree mit Sahne vermischt und zur Schokolade einmischen. Nach Verbindung die Mischung abkühlen lassen.
  3. Den Teig für Kekse auf dickere Platten ausrollen und Ihre beliebige Forme ausschneiden. Die Forme auf Kuchenblech mit dem Backpapier übertragen und bis rosafarben ca. 10 Minuten backen. Die Kekse auf Gitter abkühlen lassen und dann mit der Kastaniencreme verbinden.

Tipp: Anstatt der Walnüsse können Sie in den Teig auch gemahlene Haselnüsse benutzen. Die Kekse werden feiner.

Zu Keksen machen Sie eine Tasse Lieblingskaffee oder nehmen die Kekse in einen Park auf Picknick.